• de de
  • en
  • de
Ha, der Nikolaus hat noch was im Sack für euch: Die 5 vor 12 mit den fünf Prognosen fürs Wochenende. Diesmal mit drei Bundesliga-Paarungen, dem Manchester Derby und den Überfliegern aus Sardinien.

FC Augsburg – Mainz 05 (Tipp: Doppelchance X2 / Quote 1,65)

Mainz gelang unter dem neuen Coach Achim Beierlorzer die Trendwende. Einem 5:1-Kantersieg bei der TSG Hoffenheim folgte am Montag ein 2:1 gegen den Nachbarn aus Frankfurt. Wir glauben, auch in Augsburg holen die Rheinhessen Punkte. Ob es zum Sieg reicht, ist allerdings fraglich, denn auch Augsburg zeigt sich formverbessert und ist seit immerhin drei Spielen ungeschlagen.

Bayer Leverkusen – Schalke 04 (Tipp: Beide treffen / Quote 1,55 )

Interessant beim Duell Werkself gegen Knappen: In den letzten 9 Duellen siegte nie der Gastgeber. Ein Bayer-Sieg ist nach dem Erfolg in München aber durchaus vorstellbar, daher gehen wir lieber auf „Beide Teams treffen“. Ein „Über-Tore“ ist zu heikel, schließlich endete nur einer der letzten vier Vergleiche mit mindestens drei Toren. Ein 1:1 halten wir aber für sehr realistisch.

Manchester City – Manchester United (Tipp: Sieg Man City mit HC -1 / Quote: 1,75)

Bei West Ham verloren, in Newcastle verloren, in Bournemouth verloren! Ja sogar in Astana hat United verloren. Und dann sollen die Red Devils was im Derby reißen? Auch wenn man zuletzt Rückkehrer Mourinho und „seine“ Spurs mit 2:1 bezwang, gegen den inzwischen deutlich stärker perfomenden Stadtrivalen setzt es eine Klatsche. Und auch wenn nebst Leroy Sané nun auch Sergio Aguero fehlen wird: Wir glauben an einen Heimsieg mit mindestens zwei Treffern Unterschied.

Sassuolo – Cagliari (Tipp: Sieg Cagliari / Quote 2,85)

Die Sarden sind das Team der Stunde in der Serie A. Wettbewerbsübergreifend ist man 13 Spiele in Folge ungeschlagen, mit teils spektakulären Ergebnissen (5:2 gegen Florenz, 4:3 gegen Sampdoria, Auswärtssiege bei den Champions-League-Teilnehmern Neapel und Bergamo). Das Team um Superstar Radja Nainggolan und Torjäger Joao Pedro ist auf Platz 4 geklettert. Sassuolo hingegen gewann nur eines der letzten sechs Heimspiele und stürzte bis auf Rang 14 ab. Das 2:2 bei Juve am letzten Spieltag war aller Ehren wert, doch gegen Cagliari setzt es eine Heimschlappe.

Werder Bremen – SC Paderborn (Tipp: Über 3,5 Tore)

Den 14. Spieltag schließen Werder und der Aufsteiger aus Ostwestfalen am Sonntagabend. Die Bremer haben sich nach dem 3:2-Sieg in Wolfsburg wieder Luft zum atmen verschafft und wollen das schwache Heimspiel gegen Schalke (1:2) wieder gut machen. Gegen den SCP erwarten alle an der Weser einen Sieg. Die Baumgart-Elf ist allerdings alles andere als torungefährlich, traf gegen die Top-Teams aus München, Dortmund und Leipzig satte 7 Mal ins Netz. Auch gegen Werder wird Paderborn netzen. Nur: Wenn einer weiß, wie Offensivfußball läuft, dann der SVW. Trotz der Offensivausfälle Füllkrug und Sargent klingelt es mindestens drei Mal im Paderborner Kasten.