• de de
  • en
  • de

Es war ein denkwürdiger Abend im Westfalenstadion! Über 80.000, Champions League, ein Star-Ensemble aus Paris zu Gast. Am Ende ein bravouröser 2:1-Erfolg der Dortmunder Borussia gegen den französischen Meister. Der BVB hat sich damit eine gute, wenngleich nicht überragende, Ausgangslage für das Rückspiel in Paris ermöglicht. Das Achtelfinal-Rückspiel zwischen PSG und Dortmund findet am 11. März im Parc des Princes statt, Anstoß ist um 21 Uhr. Unsere Vorschau mit Wetten, Statistiken und Prognosen für PSG-BVB.

Borussia Dortmund – PSG: So lief das Hinspiel

PSG-Star Neymar glich eine viertel Stunde vor Abpfiff die kurz zuvor erzielte Führung des BVB aus. Es dürfte nicht Wenige gegeben haben, die nun mit einem weiteren Pariser Treffer rechneten und sich komplett irrten. Stattdessen besorgte der 19 Jahre alte Winterneuzugang Erling Haaland das 2:1 per wuchtigem Distanzschuss. Sein zweiter Treffer an diesem Abend und zugleich sein zehnter Treffer in dieser Champions-League-Saison, nachdem er in der Gruppenphase bereits für Salzburg acht Mal netzte.

Damit wartet PSG noch immer auf einen Sieg gegen die Schwarz-Gelben, in drei Duellen unterlagen die Franzosen einmal, zwei Mal trennte man sich Unentschieden. Kleine Fußnote: Thomas Tuchel verlor seine letzten 7 Pflichtspiele als Trainer von Mainz und Paris gegen den BVB.

Die aktuelle Formkurve

Das Team von Lucien Favre kam bärenstark aus der Winterpause und erzielte in den ersten fünf Spielen nach der Winterpause satte 22 Tore. Insbesondere Winter-Neuzugang Erling Haaland schlug ein wie ein Meteorit. Der 19-jährige Norweger schoss acht Tore in den ersten drei Spielen. Mit Emre Can von Juventus Turin wurde ein weiterer Hochkaräter per Leihe verpflichtet, gerade im Mittelfeld ist der BVB nun mit ungeheurer Qualität ausgestattet. Eine gehörige Delle gab’s allerdings am 21. Spieltag bei der 3:4-Niederlage in Leverkusen sowie im Achtelfinale des DFB-Pokals, wo die Borussia – wie schon im Vorjahr – gegen Werder Bremen ausschied.

PSG gewann seit dem vorletzten Gruppenspiel bei Real Madrid (2:2) alle Ligaspiele – einzige Ausnahme bildet ein 3:3 bei der AS Monaco sowie ein 4:4 bei Amiens. Das Tuchel-Team ist quasi so gut wie Meister, dank eines Vorsprungs von zehn Punkten auf Verfolger Marseille. Beim Achtelfinal-Hinspiel in Dortmund hatte PSG überraschend wenig Akzente in der Offensive setzen können und ging verdientermaßen als Verlierer vom Feld.

Personal: Dortmund wohl wieder Reus, PSG muss auf Gelbe-Gesperrte verzichten

Paris-Außenverteidiger Meunier und Mittelfeld-Star Verratti fehlen, die kurz vor Schluss ihre dritte Gelbe Karte sahen und gesperrt zusehen müssen.

BVB-Kapitän Marco Reus laboriert aktuell noch an einer Muskelverletzung, die sich der Nationalspieler beim Pokal-Aus in Bremen zuzog. Nach jüngsten Meldungen könnte Reus aber bereits für das Rückspiel am 11. März in Paris wieder zum Dortmunder Kader gehören. Dafür ist ein weiterer Mittelfeld-Mann sicher mit von der Partie: Julian Brandt ist nach seiner Spunggelenksverletzung wieder voll einsatzfähig.

Bei PSG sieht die Lage schon etwas unentspannter aus: Paris-Außenverteidiger Thomas Meunier und Mittelfeld-Star Marco Verratti fehlen im Champions-League-Rückspiel gegen Dortmund. Beide sahen im Hinspiel kurz vor Schluss ihre dritte Gelbe Karte. Hartnäckig gestaltet sich die Oberschenkelverletzung von Verteidiger Marquinhos, der zuletzt von Thiago Silva oder Thilo Kehrer vertreten wurde. Auch der Ex-Dortmunder Abdou Diallo dürfte für das Rückspiel noch nicht wieder fit sein.

PSG-BVB: Sky zeigt das Rückpiel live

Streaming-Anbieter DAZN hatte das Exklusiv-Recht das Hinspiel dieses Champions-League-Achtelfinales zwischen Borussia Dortmund und Paris Saint-Germain live in Deutschland auszustrahlen. Das Rückspiel in Paris wird nun exklusiv bei Sky gezeigt – übrigens unmittelbar nach Abpfiff des Derbys Mönchengladbach – Köln, das an jenem Mittwoch nachgeholt wird. Anstoß am 11.03.2020 ist um 21 Uhr. DAZN zeigt Ausschnitte der Partie etwa 40 Minuten nach Abpfiff auf seinem Streamingportal.

Dortmund – PSG: Wetten, Tipps und Quoten

PSG will nicht schon wieder im Achtelfinale scheitern. 2018 flogen die Franzosen gegen Real Madrid raus, letztes Jahr schied man trotz 2:0-Hinspielsieg im Old Trafford überraschend gegen Manchester United aus. Nun das 1:2 im Hinspiel beim BVB. Das Selbstverständnis von PSG sieht ganz klar ein Weiterkommen der Équipe um Neymar vor, ein erneutes Aus im Achtelfinale könnte sogar die Ära Tuchel in Paris vorzeitig beenden.

Unsere Buchmacher sehen Paris Saint-Germain klar favorisiert. Die Quote auf einen Heimsieg von Mbappé, Neymar & Co. lautet aktuell 1,60. Der BVB erhält die Quote 5,00 auf einen Auswärtssieg. Das Dortmunder Spiel steht und fällt oft mit der Präsenz eines Marco Reus, der wie oben geschrieben, aller Voraussicht nach wieder im Kader stehen dürfte. Dennoch gehen auch wir von einem PSG-Erfolg aus und rechnen mit mehr Toren als im Hinspiel. Unsere Empfehlung: die Wette „Über 3,5 Tore“ anspielen! Beide Teams stehen für starke Offensivreihen und gehören in ihren Ligen zu den torhungrigsten Vereinen. Für mindestens 4 Tore in diesem Champions-League-Hinspiel gibt es bei Tipster die Quote 2,0.