• de de
  • en
  • de

Der spanische Fußball ist zurück! Am 11. Juni kehrt La Liga aus der Corona-Pause zurück und ist damit nach der deutschen Bundesliga die zweite Top-Division, die den Spielbetrieb wieder aufnimmt. Gleich zu Beginn erwartet die Fans das Derbi sevillano.

Am Donnerstag, 11. Juni um 22 Uhr rollt auch in Spanien wieder der Ligabetrieb an. Sevilla FC empfängt den Lokalrivalen Real Bétis zum Auftakt nach der Unterbrechung infolge der Corona-Krise. Ursprünglich hätte das Stadtderby bereits Mitte März stattfinden sollen, nun also knapp drei Monate später und – wie in Deutschlands Stadien – ohne Zuschauer.

Sevilla FC dominiert die Derby-Bilanz

Bereits 105 Mal gab es das andalusische Stadtduell, wobei die „Sevillistas“ mit 48 Siegen klar die Nase vorne haben. Die „Béticos“ gewannen erst 33 Aufeinandertreffen, 24 Mal trennte man sich unentschieden. In zehn der gemeinsamen 48 Spielzeiten in der Primera División gewannen die Rot-Weißen beide Derbys, in drei Spielzeiten gelang dagegen den Grün-Weißen ein „Doppelsieg“. Oft ging es mächtig zur Sache: Etwa im Januar 2018, als Sevilla im heimischen Estadio Ramon Sanchez Pizjuan in einem spektakulären Spiel Betis mit 3:5 unterlag.

Die aktuelle Formkurve: SFC auf Champions-League-Kurs

„Aktuell“ ist hier nicht ganz wörtlich zu nehmen, schließlich liegen fast drei Monate zwischen Saisonunterbrechung und Re-Start von La Liga. Dennoch sind die Rollen klar verteilt: Sevilla FC ist gerade im heimischen Stadion klarer Favorit, zwei Liga-Duelle verlor das Team von Trainer Julen Lopetegui in dieser Saison, zuletzt im Dezember gegen Villarreal. Im letzten Spiel vor der Corona-Pause holte man ein beachtliches 2:2 bei Atlético Madrid, was die Ambitionen auf die Champions-League-Teilnahme untermauerten. Mit einem echten Erfolgserlebnis verabschiedete sich Bétis, das sich im gesicherten Tabellenmittelfeld auf Rang 12 befindet, in die dreimonatige Unterbrechung: Die Béticos schlugen Anfang März Real Madrid mit 2:1 dank Treffer von Sidnei und Ex-Barça-Spieler Cristian Tello.

Schon gewusst? Das Sevilla-Derby gab’s schon in der Europa League

In der Saison 2013/14 der UEFA Europa League kam es erstmals in einem europäischen Wettbewerb zu einem Derbi sevillano. Der Sevilla FC war zu jenem Zeitpunkt in der oberen Tabellenhälfte der spanischen Liga platziert, während Betis den letzten Platz einnahm. Dennoch verloren die Sevillistas das Achtelfinalhinspiel im eigenen Stadion mit 0:2 – und das trotz Feldüberlegenheit. Im Rückspiel konnte der spätere Europa-League-Sieger jedoch ausgleichen und setzte sich am Ende mit 4:3 im Elfmeterschießen durch.

Sevilla FC – Bétis Sevilla: Live auf DAZN

Streaminganbieter DAZN liefert euch die Top-Spiele von La Liga live und exklusiv nach Hause, auf euer Smartphone oder Tablet. Das Derby findet am 11. Juni statt, Anstoß ist um 22 Uhr. Kommentiert wird die Partie von Jan Platte.

Sevilla FC – Bétis Sevilla: Quoten sprechen für Heimsieg

Unsere Buchmacher von Tipster sehen die Gastgeber um Kapitän Jésus Navas favorisiert. 1,85 lautet die Quote auf einen Sieg des Sevilla FC, während Bétis mit seinem Superstar Nabil Fekir eine 3,90-Siegquote erhalten. Ein Unentschieden im Estadio Ramon Sanchez Pizjuan gab es im Stadtderby zuletzt 2003 – 3,90 ist die Tipster-Quote auf ein Remis. Fünf der letzten Sechs Sevilla-Derbys endeten zudem immer mit mindestens 3 Toren: Quote 1,70 für die Über 2,5-Tore-Wette.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Wetten und beim Verfolgen des Derbys zwischen Sevilla FC und Real Bétis!