• de de
  • en
  • de

Corona hat auch bei der Tour de France Spuren hinterlassen. Zwei Monate nach dem ursprünglich geplanten Start geht die Tour de France aber doch noch in diesem Jahr an den Start: Ab dem 29. August 2020 rollen die Fahrer drei Wochen lang beim größten Radrennen der Welt durch Frankreich. Wir verraten euch, welches die Highlight-Etappen der Tour 2020 sind, wo ihr die „Große Schleife“ live im Fernsehen verfolgen könnt, wer die Favoriten aufs Gelbe Trikot sind und natürlich blicken wir auch auf die Quoten zur Tour de France 2020.

Facts zur Tour de France 2020

  • Erstmals seit dem 2. Weltkrieg keine Tour de France im Juli
  • Start am 29.08.2020 in Nizza
  • Zieleinlauf am 20.09.2020 in Paris
  • Die Strecke führt überwiegend durch die südliche Hälfte Frankreichs
  • 2020 wird außer Frankreich kein anderes Land Gastgeber der Tour de France sein

Route der Tour de France 2020: Strecke über 21 Etappen

Die Gesamtstrecke der Tour beträgt dieses Jahr 3.470 Kilometer (21 Renntage). Die Tour de France 2020 Route ist damit 105 Kilometer länger als die der Tour 2019, an dessen Ende der Kolumbianer Egan Bernal ganz oben auf dem Treppchen stand. Der Grand Départ, also der Start der diesjährigen Tour findet am Samstag, 29. August im südfranzösischen Nizza statt.

Wie immer versprechen die Etappen mit Bergankünften die größte Spannung: Dieses Jahr gibt es acht Gebirgsetappen, wobei vier davon mit Bergankunft enden. Der Streckenverlauf der Tour de France 2020 führt natürlich auch dieses Jahr über die Alpen (u.a. Col de la Loze und Col de la Madeleine) und die Pyrenäen (u.a. Col de la Hourcère), aber auch durch das Zentralmassiv. Hinzu kommen neun Flachetappen, drei hügeligen Etappen und einem Einzelzeitfahren. Zwölf Etappenstädte sind erstmals im Programm, darunter der Grand Colombier, Ziel der 15. Etappe. Hinzu kommen zwei Ruhetage. Die Schlussetappe führt wie immer über die Champs-Elysées in Paris, die am 20. September erreicht wird.

Tour de France 2020: Teams, Fahrer und Favoriten

176 Fahrer, die sich auf 22 Teams verteilen, gehen bei der Tour de France 2020 an den Start. Wildcards erhielten der französische Rennstall ProTeams Arkéa-Samsic und die erstmals startende Mannschaft B&B Hotels-Vital Concept. Aus Deutschland nehmen die Teams Sunweb sowie Bora-Hansgrohe teil. Als Titelfavorit nimmt Vorjahressieger Egan Bernal (Team INEOS, früher Sky). Sein Teamkollege und Tour-Sieger von 2018, Geraint Thomas, dürfte ebenfalls wieder ganz vorne mitfahren.

Im Kampf ums Gelbe Trikot dürfte zudem der viermalige Tour-Gewinner Chris Froome (ebenfalls Team INEOS) ein Wörtchen mitreden. Der Brite ist nach seinem schweren Sturz im Sommer 2019 wieder fit und ließ verlauten: Ich will die Tour zum fünften Mal gewinnen. INEOS stellt damit einmal mehr das stärkste Team. Weitere Fahrer dürfen sich aber zumindest Chancen ausrechnen, in Paris auf dem Treppchen zu stehen. Es sind Thibaut Pinot, Romain Bardet, Nairo Quintana, Primoz Roglic, Steven Kruijswijk und Tom Dumoulin.

Tour de France live im TV

Radsportfreunde konnten sich in den letzten Jahren nie so ganz sicher sein, wo und in welchem Umfang von der Tour de France berichtet wird. Die Doping-Eskapaden zogen einen riesigen Imageschade nach sich, weswegen ARD und ZDF erst vor wenigen Jahren wieder eine umfassende Live-Berichterstattung aufnahmen. Auch beim Spartenkanal Eurosport war die Übertragung in den letzten Jahren Standard.

Die Tour de France im TV gibt es 2020 definitiv live bei Eurosport. Der Sender, dessen Zentrale sich in Paris befindet, wird mit den Experten Jens Voigt, Rolf Aldag und Bernhard Eisel an den Start gehen. In welchem Umfang ARD und ZDF dieses Jahr von der „Großen Schleife“ live berichten, steht aktuell noch nicht fest. Frohe Kunde für alle DAZN-Abonnenten in Deutschland und Österreich: Der Streaming-Anbieter wird euch die TDF live im Stream (Eurosport-Signal) anbieten.

Tour de France Wetten: Das sind die Quoten für 2020

Sportwetten auf die Tour de France? Bei Tipster seid ihr da genau richtig! Unsere Bookies sehen Vorjahressieger Egan Bernal (Team INEOS) als Topfavorit auf den Gesamtsieg: Quote 3,6 gibt es für den Kolumbianer. Dahinter folgt Primoz Roglic (Team Jumbo-Visma) mit einer Gesamtsieg-Quote von 6,2 – dicht gefolgt von Chris Froome (Team INEOS) mit der Quote 6,5.

Emanuel Buchmann (Team Bora-Hansgrohe) wird als aktuell aussichtsreichter deutscher Fahrer quotiert: 35,0 gibt es bei Tipster, wenn Buchmann in Paris mit dem Maillot Jaune über die Ziellinie rollt.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Verfolgen und Wetten der Tour de France 2020!